Home / Ratgeber / Modetrends, die Männer hassen

Modetrends, die Männer hassen

Männer sind eher nicht ganz so modisch versiert und interessiert, jedenfalls nicht an ständig wechselnder Frauenmode, die sie oftmals eher schrill und übertrieben finden. Jetzt ist natürlich Fingerspitzen- und Feingefühl angesagt, wenn die Dame des Herzens mit vollen Einkaufstüten aus der Stadt kommt und ihrem Liebsten stolz die neuesten Schnäppchen und modischen Errungenschaften präsentieren will.

Während sie ein Teil am anderen aus den unzähligen Tüten hervorzaubert und bei leicht betretenem Schweigen seinerseits nur trotzig hervorstößt, das dies nun mal angesagt und trendig sei und das jetzt so jeder trage, verdreht er nur heimlich die Augen und wünschte sich, das dieser Kelch an ihm vorüber gehen möge. Die meisten Neuzugänge für den ohnehin schon total überfüllten Kleiderschrank findet er nämlich meistens gar nicht besonders schön, kann dies aber keinesfalls offen aussprechen, da sonst ein Streit vorprogrammiert wäre. Aus Taktgefühl hält er sich dann in seinen Kommentaren und Äußerungen eher bedeckt und hofft, sie möge besagtes Teil nur anziehen, wenn sie nicht gerade mit ihm zusammen ausgeht.

Über Geschmack lässt nicht natürlich streiten und letztendlich sollte jeder selbst darüber entscheiden was ihm gefällt. Jedenfalls sollte man sich in seinem selbstgewählten Outfit wohlfühlen, hinter seinem eigenen Kleidungsstil stehen und angesagte Modetrends nur nach eigenem Gusto in die Kleidungswahl mit einbeziehen. Eine Riesenauswahl gibt es in einem online Outlet Warenhaus, wo man sich Tipps und Anregungen holen kann.

Mode, die Männer hassen
Fransenjacken sollten laut Männern verboten werden / Bild: Pixabay.com/de – MihaiParaschiv

Studien belegen was Männer an Frauenmode ablehnen

Trotz aller Rücksichtnahme auf die Liebste, es gibt einfach diverse Frauenmodetrends, die Männer schlicht und ergreifend ablehnen. Das haben brandneue Studien herausgefunden, die zum Thema Kaufgewohnheiten der Deutschen gemacht wurden. Hierzu befragte man Hunderte von Männern aller Altersklassen, wie sie diverse Frauenmodetrends finden und was ihnen an neuester Mode für Frauen besonders missfällt. Zusammenfassend daraus haben sich die nachfolgenden Kleidungsstücke, Mode- und Schuhtrends ergeben, die von den meisten Männern ganz besonders gehasst werden.

Modetrends die Männer hassen
Männer hassen bunte Haare / Bild: Pixabay.com/de – terribileclaudio

Frauen-Modetrends die Männer abtörnen

  1. Dicke Make-up-Schichten, grellfarbiges Wangenrouge und künstliche Wimpern sind ein absolutes No-Go! Das wirkt alles andere als natürlich und mit so einer angemalten Modepuppe möchte sich kaum ein Mann schmücken.
  2. Die meisten Männer verabscheuen es, wenn Frauen beim Nagellack Blau- und Grüntöne oder gar die Farbe schwarz verwenden. Am liebsten mögen sie überhaupt keinen Nagellack und wenn es dennoch sein muss, dann stehen sie auf gepflegte rotlackierte Fingernägel zu besonderen Anlässen oder sonst auf zarte Rosétöne, die einfach nicht so auffallend sind. Zu den totalen No-Go´s in Sachen Fingernagelgestaltung gehören für Männer, künstliche, aufgeklebte Fingernägel, besetzt mit Straß-Steinen oder Perlen aber auch keine Muster und mehrfarbige Nägel.
  3. Auch die so genannten “Dip-Dyes” – also nach unten hin anders gefärbte Haarspitzen, womöglich noch in Rot-, Pink-, Blau- oder Grüntönen erregen ebenfalls das Missfallen der Männer, die immer noch am meisten auf die natürliche, langhaarige Wallemähne stehen, ganz gleich ob blond, braun, rot oder schwarz. Gefärbte Spitzen, Haaransätze oder Strähnen werden von ihnen meist abgelehnt.
  4. Ein kunterbunter Farb- und Mustermix in der Kleidung, wo sich Punkte mit Streifen und Karos vermengen, gepaart mit Blumen, Ranken und Tiermustern – das geht in den Augen der Männer gar nicht, denn das verwirrt, lenkt ab, man weiß nicht wo man zuerst hinschauen soll und die eigentliche Sache, das Aussehen und die Figur der Frau gehen dabei mehr und mehr unter, kommen gar nicht sonderlich zur Geltung.
  5. Auch Animal-Prints wie Leopardenmuster, Tiger- oder Zebrasteifen, Giraffen- und Kuhflecken – das geht überhaupt nicht, denn “Mann” wünscht sich eine Frau mit einer zarten Pfirsichhaut und kein Tier mit gemustertem Fell.
  6. Man höre und staune bei der Schuhmode sind die flachen Ballerinas, die bequemen Birkenstocks und Flip-Flops, die Ankle-Boots mit kastigem Klotzabsatz und derbe Moon-Boots, die auch Ugg Boots genannt werden bei der Männerwelt verpönt. Sie möchten die schlanken Frauenbeine sehr viel lieber in ansprechenden High Heels sehen, in denen sie noch länger wirken oder zumindest in vorteilhaften Sandaletten, Halbschuhen oder Stiefeln.
  7. Frauen mit Nieten- und Fransenjacken sind ebenfalls nicht angesagt. Vor allem keine Nieten in Form von Stacheln oder scharfkantigen Zacken, nicht an Jacken, Taschen aber auch nicht an Schuhen und Stiefeln. Da traut sich kein Mann so richtig ran, wenn die Frau eher wie eine uneinnehmbare, wehrhafte Festung wirkt.
  8. Auch Bubikragen, Rüschen oder Volants an Blusen und Tuniken sind nicht sonderlich ansprechend, ebenso schlabberige Jumpsuits oder überweit geschnittener Oversized-Look.
  9. Bei Maxi-Röcken wird sofort vermutet, dass sich dicke, behaarte Waden dahinter verstecken, also ebenfalls ein No-Go!
  10. Frauen in Latzhosen wirken ebenso wenig anziehend wie Frauen in schrillen, grellen Neoklamotten oder in muffigen Kunstpelzen gehüllt.

Titelbild: Pixabay.com/de – webar4i

Check Also

WSV – Die besten Schnäppchen im Winterschlussverkauf

Ist der Winter zur Hälfte vorüber, beginnt oft schon im Dezember die Schnäppchenjagd. Willst du …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.